Viva la smalltalk

Ich rede neuerdings öfter übers Wetter. Das scheint wirklich eine angenehme Beschäftigung zu sein: Sich mit Leuten zu unterhalten, ohne ein hartes Sachziel klären zu wollen. Einfach nur Nähe und Verbindung genießen.

Zwei Bausteine brachten mich auf diese neue Beschäftigung:

Zum einen der Fakt, dass Verbindung/Zugehörigkeit/Akzeptiert werden so ein elementares Bedürfnis ist. Und wenn gerade keiner da ist, der mit mir über eine Fusion von Buddhismus und Kritischer Theorie schwafeln will – und ich aber trotzdem Verbindung brauche, ja, dann eben small talk übers Wetter.

Und zum anderen war es wirklich so ein langes Gespräch zwischen drei Frauen, die sich über 20 Minuten darüber austauschten, welchen Einfluss die Haarlänge auf die Wahrnehmung von Luftströmungen mit Hilfe des Kopfes hat.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.

%d Bloggern gefällt das: