Technischer Spruch

18. September 2010

In einer Vorstellungsrunde von Leuten, die schon was von GfK gehört haben:

Die gewaltfreie Kommunikation wird mehr und mehr mein Betriebssystem.


Gerhard Gundermann

26. August 2010

Ja, genau:

Wir gingen in alle vier Winde
Um zu machen, was wir machen soll’n
Wir werden uns wiederfinden
Wenn wir endlich wissen
Was wir machen woll’n

Beim Schnitten schmieren entdeckt. Ging mit durch Mark und Bein. Und Herr MR sagt, WIR wollen alle das gleiche, also sollten WIR uns auch alle finden können.


Merksatz

8. Mai 2010

Aus der Übungsgruppe:

Der andere ist immer nur Anlass für meine Gefühle, nie die Ursache.


Ich bin ein Grashalm

24. März 2010

Immer wieder wächst das Gras,
wild und hoch und grün,
bis die Sensen ohne Haß ihre Kreise ziehn,
immer wieder wächst das Gras,
klammert all die Wunden zu,
manchmal stark und manchmal blaß,
so wie ich und du.

Stammt aus so einem Gundermannlied


Bedürfnis vs. bedürftig

24. Oktober 2009

Aus der Übungsgruppe und einem spontan hervorgebrachten Wortschwall:

In der GFK geht es doch darum, dass alle gleich bedürftig sind.

Und mir fällt der tendenziell abwertende Gebrauch der Begriffe bedürftig/Bedürftige ein.


Schlauer Spruch

14. September 2009

Mal wieder Früchte des Zorns gehört:

Was ich such und was ich brauch, das ist nicht das gleiche.

Ich denke das passt gut zur GfK: einfühlsam hören was jemand/ich braucht/e und erst dann mit der Suche beginnen.


Männer und Gefühle

15. August 2009

Farin Urlaub bedient zu diesem Thema männliche Glaubenssätze.

Ich bin nur ein Mann, aber auch ich hab Gefühle,
Ich gebe gern zu, es sind nicht so viele.
Wenn ich durchzählen müsste es sind ungefähr drei,
Aber Wut und Hass sind dabei.


Mein Remembering

25. April 2009

Der Wundstreuer von den Früchten des Zorns.
Den Rest des Beitrags lesen »