Moral mit 4 Ohren

Das ganze ethische Grübeln verändert sich vollständig, wenn ich moralische Urteile als Sprechakte nehme und durch Ohrenmodelle von Kommunikationstheorien jage. Und da spielt es keine Rolle, ob ich die Ohren von Schulz von Thun nehme oder die Wolfs-Giraffen-Ohren von Rosenberg.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.

%d Bloggern gefällt das: